www.mamboteam.com
     Sängerbund 1862 Wiesental e.V.
Startseite arrow Presse arrow ÜBER REKORDHILFE AUS WIESENTAL: Große Freude im Kinderdorf
Mittwoch, 28 Oktober 2020
 
 
ÜBER REKORDHILFE AUS WIESENTAL: Große Freude im Kinderdorf Drucken E-Mail
Waghäusel. Zwischen den Sängern in Wiesental und den Kindern in Klinge besteht eine langanhaltende Freundschaft. Als „beste Freunde" bezeichnete der frühere langjährige Leiter des Kinderdorfes Klinge, Dr. Johann Cassar, immer wieder die „Sängerbündler" mit dem Initiator Karl-Heinz Käpplein an der Spitze. Die Cassar-Nachfolge hat zwischenzeitlich Georg Parstorfer angetreten.
Auch 2020 wurde die Delegation aus dem Waghäuseler Stadtteil geradezu überschwänglich begrüßt. Denn seit nahezu 20 Jahren pflegt der Gesangverein enge Kontakte mit der Einrichtung im Odenwald. Alljährlich bringt er Spenden zu den dort wohnenden Kindern und Jugendlichen.
„Was immer aus Wiesental kommt, braucht nicht mehr vorsortiert zu werden, so gut in Schuss sind die Ablieferungen", bekamen die Spendensammler erneut vor Ort zu hören.
1951 war das Kinder- und Jugenddorf Klinge von Pfarrer Heinrich Magnani als Verein gegründet worden. In dieser Zeit entwickelte sich die Idee, Waisenkinder und Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen durch eine an die Struktur einer Familie angelegte Erziehung zu helfen.
Das Kinder- und Jugenddorf Klinge entwickelte sich zu einer zeitgemäßen Jugendhilfeeinrichtung. Der Verbund der Hilfen besteht aus Hausgemeinschaften, Außenfamiliengruppen, Jugendwohngruppen, einer Schule für Erziehungshilfe (Grund-, Haupt- und Förderschule) und einer Psychologisch-Heilpädagogischen Abteilung. Insgesamt werden rund 160 Kinder und Jugendliche betreut.
In diesem Jahr fiel die Resonanz auf den Sammelaufruf besonders erfreulich aus. Der Hinweis des Sängerbunds hatte erneut zu einer, wie es intern hieß, „überwältigenden Beteiligung" geführt, die Organisatoren sprachen von einem Rekordergebnis. Aus der ganzen Region meldeten sich bereitwillige und großzügige Spender.
So steuerte die Sängerbund-mannschaft diesmal mit zwei vollbeladenen Transportfahrzeugen das Kinder- und Jugenddorf Klinge in Seckach an, um die Menge der gesammelten Spenden dorthin zu bringen.
Mit dieser Aktion wollte der älteste Waghäuseler Kulturträger wiederum zeigen, dass die Mitglieder und Freunde des Vereins auch aktiv sind, wenn es darum geht, anderen Menschen zu helfen. „Wir sind dringend auf die Kleider- und sonstigen Sachspenden angewiesen", hieß es im Dorf. Der Sängerbund wird auch künftig seine Sammlungen für Klinge durchführen und freut sich über die Freude, die er damit dort verursacht.

weiter >
 
Top! Top!