www.mamboteam.com
     Sängerbund 1862 Wiesental e.V.
Startseite arrow Presse arrow Klingende Eremitage: Rekordbesuch bei Sängerbund-Konzert
Dienstag, 20 Februar 2018
 
 
Klingende Eremitage: Rekordbesuch bei Sängerbund-Konzert Drucken E-Mail

Waghäusel (klu). Der Gesangverein „Sängerbund" Wiesental hat durch das gemeinsame Konzert mit dem Grundschulchor der Bolandenschule bei der Veranstaltungsreihe „Klingende Eremitage" für einen Rekordbesuch gesorgt. „So viele Besucher waren bei einem der beliebten Frühschoppenkonzerte bisher noch nie auf dem Gelände vor dem Waghäuseler Schloss", bestätigte Initiator Roland Langer. Er hatte vor sechs Jahren die Idee für die „Klingende Eremitage". Der Sängerbund Wiesental machte aus dem Konzert einen musikalischen Event mit Grillfest. Deshalb nutzten bei idealem Wetter viele Gesangsliebhaber den Aufenthalt im Waghäuseler Schlossgarten auch zum Mittagessen. Im Mittelpunkt aber standen die großartigen Auftritte der beiden Chöre, die auch gemeinsam ihr gesangliches Können zeigten. Im ersten Programmteil präsentierte der Männerchor des Sängerbundes unter der Leitung von Wolfgang Tropf sechs Lieder über „echte und tragische Helden". Darunter auch ein Jonny-Cash-Medley. Mit großer Disziplin und unter dem fachkundigen Dirigat von Yvonne Kullmann, deren allzu früh verstorbener Vater selbst ein engagierter „Sängerbündler" war, präsentierten sich die stimmgewaltigen Kinder der Bolanden-Grundschule mit Liedern aus dem Piraten-Musical.
Danach lud der Sängerbund in Anwesenheit von Oberbürgermeister Walter Heiler und Bürgermeister Thomas Deuschle die vielen Gäste zu einer musikalischen Reise um die Welt ein. Mit Reinhard May ging es zunächst über die Wolken, ehe Hubert van Goiserns Ohrwurm „Weit, weit weg" die Zuhörer ebenso begeisterte wie afrikanische Melodien. Abschließender Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt beider Chöre. Die singenden Männer und Kinder sorgten im Schatten der Eremitage mit Liedern wie der südafrikanischen Hymne „Sihamba", „All Night All Day" oder dem bekannten „Hallelujah" für einen internationalen Touch. Beim Schlusslied „An Tagen wie diesen" wurden alle Besucher nochmals in den Bann gezogen, ehe Sängerbund-Vorsitzender Klaus Bernstein die Grundschulkinder zum Würstchen- und Pommes-Essen einlud.

MÄNNER UND KINDER boten unter der Leitung von Yvonne Kullmann und Wolfgang Tropf (rechts) eine beeindruckende gesangliche Symbiose beim Konzert vor der Waghäuseler Eremitage.
Foto: Klumpp

< zurück   weiter >
 
Top! Top!