www.mamboteam.com
     Sängerbund 1862 Wiesental e.V.
Startseite arrow Presse arrow Verstopfter Weihnachtsmarkt
Sonntag, 19 August 2018
 
 
Verstopfter Weihnachtsmarkt Drucken E-Mail
Jubel für Trompetenlegende und Tropf-Truppe
Waghäusel-Wiesental (ber).
Das erlebt ein Chor nicht alle Tage: lautstarker Beifall, Jubel- und Zugabe-Rufe, rhythmisches Klatschen. Weihnachtsmarktbesucher, die mit dem Singen nichts zu tun haben, bleiben stehen, trotzen der Kälte, stimmen laut in die Advents- und Weihnachtslieder mit ein. Vor der Riesenbühne gab es kein Durchkommen mehr. Der Weihnachtsmarkt vor der markanten Konzertmuschel in Baden-Baden war regelrecht verstopft.
Ja, die Begeisterung des Publikums galt zwei Akteuren: Walter Scholz mit seiner Trompete und Wolfgang Tropf mit seiner Truppe. Und die bestand aus 55 hochmotivierten Sängern des Sängerbunds. Der vielbeachtete Auftritt wird als besonderes Ereignis in die 151-jährige Vereinsgeschichte eingehen. Sogar "Schlachtenbummler" aus der Heimat waren mitgereist oder extra angereist. Unter den Zuhörern vor der Bühne freute sich auch der ehemalige Pfarrer von St. Jodokus Wiesental, Günter Hirt.
Ein Dutzend stimmungsvolle Lieder gab der Männerchor, einer der größten in der Region, zum Besten: von der "Rose" bis zur "Tochter Zion". Zumeist begleitet von Scholz' gewaltigen Trompetenklängen. "Wir haben uns beim Konzert im Speyer Dom kennen- und schätzen gelernt", so stellte das "Monument der Trompetenspielkunst" Walter Scholz den "genialen Dirigenten" Wolfgang Tropf dem Publikum vor. "Wir haben auch festgestellt, dass wir bestens harmonieren."
Unter den schwarzgekleideten Sängern fühlte sich der "Mann mit der Teufelszunge" sichtlich wohl. "Für uns ist das eine ganz große Auszeichnung, zusammen mit der Trompetenlegende auftreten zu dürfen", bekundete Vereinsvorstand Klaus Bernstein. "Jeder, aber auch jeder Chor würde sich nach einem solchen gemeinsamen Auftritt die Finger schlecken."
(Schmidhuber)
< zurück   weiter >
 
Top! Top!