www.mamboteam.com
     Sängerbund 1862 Wiesental e.V.
Startseite arrow Presse arrow Melodien von Männern über Männer
Freitag, 25 Mai 2018
 
 
Melodien von Männern über Männer Drucken E-Mail
Großkonzert des Sängerbunds mit dem Grundschulchor der Bolandenschule
Zwei Gründe dürfte Rockmusiker "Udo Lindenberg" gehabt haben, um seine Rockzentrale im Hamburger Hotel zu verlassen und die Wiesentaler Wagbachhalle aufzusuchen. "Mama ist in Panik" schmetterte der Kinderchor. Da musste der 66-jährige Panikrocker mit dabei sein. Auch dann, wenn in Wiesental die Botschaft von Komponist und Texter Hans Unterweger aufgegriffen wird: "Männer mag man eben." Da kann Ikone Udo - in diesem Fall Harald Walter - mit zotteligen Haaren, großer schwarzer Brille, mit Hut und Mantel nicht "Hinterm Horizont" bleiben.
Mit seinem Konzert "Männer mag man eben" bot Ideengeber und Dirigent Wolfgang Tropf mit dem Sängerbund etwas ganz Neues: die schönsten Melodien von Männern über Männer. 24 Songs präsentierten der Erwachsenenchor und der Grundschulchor - und sie trafen voll den musikalischen Geschmack der Besucher. Schnell zeigte sich: Männer mag man, aber viel begehrter sind singende Männer. Die Standing Ovations nach zweieinhalb Stunden galten beiden Formationen: dem 150 Jahre alten Sängerbund, der sich trotz seines hohen Alters in bester Verfassung zeigte, aber auch den Nachwuchstalenten, die mit ihrem Enthusiasmus wahre Begeisterungsstürme auslösten.
Mancher Mann auf der Bühne oder im Publikum fühlte sich in anderen Sphären, als es hieß: "Männer mag man eben, denn wir stehn voll im Leben. Ja, so ein Mann, der gibt was her." Ja, der Traummann der Frauen ist groß, schlank, hat blaue Augen, volles Haar, einen Waschbrettbauch und einen Knackpopo, so die Umfrageergebnisse. Er ist lieb, einfühlsam, verständnisvoll und humorvoll. Und gut 70 solche Männer, die man mag, standen in Wiesental als Vorzeigemodelle auf der Bühne.
Nicht nur als Dirigent, sondern auch als Moderator brillierte Wolfgang Tropf, der harmonische Übergänge schuf und amüsante "Schmankerl" zu den Liedvorträgen lieferte. Keine Interpreten ließen die Sänger aus: Johnny Cash, Marc Cohn, Marius Müller-Westernhagen, Hubert von Goisern. Zu dem Repertoire gehörten auch die "Comedian Harmonists", die "Nilsen Brothers", "Die "Prinzen" und die Countryband Truck Stop.
Als echte Bereicherung erwiesen sich die zwei Auftritte des 80-köpfigen Kinderchors der Bolanden-Schule unter Leitung von Yvonne Kullmann. Ruckzuck sprang die herzerfrischende Begeisterung auf die Besucher über, die mit tosendem Applaus die Glanzleistung honorierten. Ins Programm integriert war auch das A-Cappella-Quartett "Thek' Sett", das sich als Ersatz den Fidelianer Florian Schwabenland geholt hatte.
(Schmidhuber)
< zurück   weiter >
 
Top! Top!